Saint-Gilles-Croix-de-Vie 20160706

My Camino Orlèans – Bayonne

Hinweise und Links auf die übrigen, realen Etappen finden Sie / findet Ihr hier.

Fünfundzwanzigster Tag, Mittwoch 6. Juli 2016

Als Fischereihafen liegt Saint-Gilles-Croix-de-Vie in Frankreich an sechster Stelle in puncto angelandeter Fischtonnage. Saint-Gilles war früher führend im Fang und der Verarbeitung von Sardinen.

Etappe Saint-Jean-de-Monts – Saint-Gilles-Croix-de-Vie

Saint-Jean-de-Monts,  Saint-Hilaire-de-Riez, Saint-Gilles-Croix-de-Vie

Saint-Jean-de-Monts – Saint-Gilles-Croix-de-Vie 25  Fahrradkilometer

Streckenabschnitt insgesamt: 725 Fahrradkilometer

Tatsächliche Route vom Mittwoch, den  6. Juli 2016

Saint-Jean-de-Monts – Saint-Gilles-Croix-de-Vie

volle Distanz: 24471 m
Maximale Höhe: 17 m
Minimale Höhe: 1 m
Gesamtanstieg: 214 m
Gesamtabstieg: -205 m
Download

My Camino am Mittwoch, den  6. Juli 2016

Heute am 6. Juli 2016 ist Ferienbeginn in Frankreich und es könnte voll werden. Nach dem Ruhetag im Résid’Azur satteln wir bequem direkt an der Terrasse unsere Räder auf. Noch schnell abschließen und den Schlüssel zur Rezeption bringen. Ein letzter Bick auf die schöne Anlage und den Lavendel. Dann sitzen wir schon gegen 9:30 Uhr in den Sätteln. Am naheliegenden Strandzugang Plage Des Tonnelles, den wir ja schon von gestern kennen, füllen wir im Supermarkt noch schnell unsere Wasservorräte auf: 0,21 € für 1, 5 Liter. Dann geht’s weiter am Dünenrand entlang.

Nach 6 km erreichen wir die mehrere Kilometer lange Strandpromenade von Saint-Jean-de-Monts. Hier gibt’s reichlich breiten Strand, Promenade für Fußgänger, einen breiten Fahrradweg, dezente Parkplätze und zahlreiche Strandübergänge. Auch an guten Restaurationen kommen wir vorbei. Kein Wunder, dass dieser Ort so beliebt ist. Allerdings muss man über die eine oder andere Bausünde hinweg sehen. Ansonsten für eine Touristenmetropole am Atlantik nach unserer Meinung sehr gefällig und eine durchdachte Promenade für Alle. Wir lassen uns viel Zeit für diesen Ort. Die Promenade füllt sich. Sehen und gesehen werden gehört hier wohl dazu. Es gibt Badegäste, Lustwandelnde, Spaziergänger, Jogger, Skater, Segways in allen Variationen, Radfahrer und, und, und … Wir sitzen an verschiedenen Stellen und lassen die Show an uns vorüberziehen. Dann machen wir noch eine Getränkepause in der Bar Pignon sur Mer.

Aber irgendwann muss man weiter; also auf die Räder und die Fahrt geniessen. Das Wetter ist wunderbar. Unsere Westen haben wir längst ausgezogen. Nach der schönen und wirklich langen Promenade fahren wir dem Radweg folgend durch die Wälder und Dünen. Hier machen wir es vielen Franzosen nach und belegen einen der zahlreichen Picknick-Tische für unsere Mittagspause.

Dann bietet der Atlantik auch noch Postkartenansichten von der Steilküste auf. Also heute erleben wir das volle Programm. Auch der Aussichtspunkt auf die schroffen Felsen Le Trou Du Diable in Saint-Hilaire-de-Riez liegt auf unserer heutigen Etappe. Einfach nur schön …

Zum Schluß kurz vorm Etappenziel noch der Hafen von Saint-Gilles-Croix-de-Vie, wie im Bilderbuch. Ein tolle Etappe: kurz, vielfältig und eindrucksvoll.

Unsere Unterkunft liegt direkt am malerischen Hafen. Unser Zimmer ist groß und barrierefrei. Die Räder stehen wieder direkt neben unserer Eingangstür.

Nach dem Auspacken und Duschen machen wir noch einen kurzen Spaziergang am Hafen entlang. Im Ker Louis trinken wir heute mal einenn Aperitif mit romantischem Hafenblick. Walli bevorzugt ein Glas Rotwein (Chinon von der Loire) und ich hab Lust auf ein gezapftes (Pression) Bier. Inzwischen schmeckt mir auch das französische Bier der Marke Leffe. Das Tagesgericht (menu de jour) nehmen wir ebenfalls in der Unterkunft. Als entrée wählen wir beide tartine de sardine, der ehemaligen Bedeutung der Sardinen hier in Saint-Gilles-Croix-de-Vie geschuldet. Walli entscheidet sich danach für eine Rotbarbe (filet de rouget) und ich nehme Nudeln mit Muschelfleisch (Tagaliatelle aux Palourdes). Zum Nachtisch crème brûlée. Zum Schluss noch einen großen Kaffee. – Vorzüglich!

Morgen geht’s weiter zur französische Hafen-, Fischer- und Badestadt Les Sables-dʼOlonne.

Bilder des Tages
Videoschnipsel des Tages

Unterkunft

Le Ker Louis
46 Avenue Jean Cristau
85800 Saint Gilles Croix de Vie
Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.