Gaillan-en-Medoc 20160718

My Camino Orlèans – Bayonne

Hinweise und Links auf die übrigen, realen Etappen finden Sie / findet Ihr hier.

Seite in Arbeit …

Siebenunddreißigster Tag, 18. Juli 2016

Die Einwohner des Tagesziels Gaillan-en-Medoc werden Gaillanais genannt.

Etappe Soulac-sur-Mer – Gaillan-en-Medoc

Soulac-sur-Mer, L’Amélie, Montalivet Les Bains, Vendays-MontalivetGaillan-en-Medoc

Soulac-sur-Mer – Gaillan-en-Medoc 41  Fahrradkilometer

Streckenabschnitt insgesamt: 1.035 Fahrradkilometer

Tatsächliche Route vom Montag, den 18. Juli 2016

Soulac-sur-Mer – Gaillan-en-Medoc

volle Distanz: 40108 m
Maximale Höhe: 13 m
Minimale Höhe: -7 m
Gesamtanstieg: 302 m
Gesamtabstieg: -312 m
Download

My Camino vom Montag, den 18. Juli 2016

Das Wetter ist absolut hochsommerlich. Deshalb satteln wir auch schon vor dem Frühstück auf. Pünktlich um 8 Uhr sitzen wir beim Frühstück. Wir trinken schon mal auf Vorrat und füllen am Buffet unsere Wasservorräte auf, denn heute wird bestimmt temperaturmäßig der heißeste Tag der Tour. Meine Wetter-App spuckt seit der Nacht Warnungen aus: „Extrem hohe Temperatur erwartet„. Wir nutzen die morgendliche Kühle aus und sitzen um 8:30 Uhr bei noch „kühlen“ 24 °C im Sattel.

Noch einmal geht’s an der denkwürdigen Kirche Notre-Dame-de-la-Fin-des-Terres  vorbei und die Einkaufsstraße Rue de la Plage hoch zur Küstenlinie. Wir fahren noch ein Stück die Küstenstraße entlang und schon führt uns der Fahrrad- und Jakobsweg in die Dünen und Wälder.

Der zweispurige Fahrrad-Weg ist gut bis sehr gut. Wir fahren durch eine fantastische Landschaft. In den Waldabschnitten haben wir auch oft Schatten. Der Himmel ist strahlend blau und die Sonne entwickelt ihre volle Kraft. Der Schatten heute ist sehr angenehm. Ab und zu bläst uns ein meist schwacher Gegenwind an. Radfahrer mögen im Allgemeinen keinen Gegenwind – heute freuen wir uns über die schwachen Briesen, die eine leichte Abkühlung suggerieren.

Nach gut vier Kilometern machen wir bereits in L’Amélie die erste Trinkpause, füllen Wasser nach und kaufen ein Baguette. Bei der Hitze ist unsere heutige Strategie viel trinken, viel im Schatten pausieren und am Vormittag bei den noch mäßigeren Temperaturen zügig reintreten um vorwärts zu kommen.

1.000 Fahrradkilometer

Kurz nach L’Amélie haben wir tatsächlich unseren Tausendsten Fahrradkilometer auf diesem Streckenabschnitt Orléns – Bayonne überfahren. Am Samstag hatte ich das schon einige Kilometer vorher hochgerechnet und im Facebook angekündigt. Da lag aber ein kleiner Irrtum meinerseits vor. – Sorry!

Jakobsweg

Auch heute sind der meistdoppelspurige Radweg und der gekennzeichnete französischen Küsten-Jakobsweg am Anfang unserer Etappe identisch. In Montalivet Les Bains verlassen wir nach einer Trinkpause am Strand diesen Jakobsweg und auch den Küstenverlauf am Atlantik. Wir setzen zur Querung der großen Halbinsel Médoc an, um zunächst auf Bordeaux  und dann wieder auf die Via Turonensis zuzusteuern.

Einige Kilometer nach Montalivet Les Bains verlassen wir routenbedingt die „Fahrradautobahn“ und fahren bis Vendays-Montalivet auf der verkehrsreichen D102. Die Temperatur ist wie erwartet brutal angestiegen. Ich lese im Halbschatten des Fahrradtachos immerhin 40 °C. Der Asphalt unter uns scheint zu schmelzen. Wir machen in kürzeren Abständen Trinkpausen und erholen uns dabei immer öfter im Schatten.

In Vendays-Montalivet verlassen wir nach einer längeren Trinkpause in einer Bar für die restlichen sechs Kilometer die D102 und fahren auf der verkehrsärmeren Nebenstrasse der Route de Castere bis kurz vor unser Tagesziel weiter. Dann geht’s noch mal für 500 m auf die D1215. Endlich sind wir da und genießen zuerst den Schatten im Garten.

Einchecken, Absatteln, Wäsche waschen, Duschen und erst mal eine Runde auf’s Ohr legen. Zu Abend essen wir im schattigen Garten bei noch über 33 °C von unseren Vorräten. Wir bleiben bis 22:30 Uhr im Garten und sind froh als bei 28°C die Sonne unter und der Vollmond aufgeht.

Bilder des Tages

Weiter Bilder folgen …

Unterkunft

Château Beau Jardin
50 Route de Soulac
33340 Gaillan-en-Medoc
Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.