Kreuzfahrt Westeuropa 2016 MS Berlin | © hand-in-hand

Kreuzfahrt Westeuropa 2016

Kreuzfahrt Westeuropa
25.08. bis 08.09.2016

Rund um Westeuropa

Kreuzfahrt Westeuropa 2016
Kreuzfahrt Westeuropa 2016 MS Berlin | © hand-in-hand

Bremerhaven – Auf der Themse – London – Saint Malo (Mont Saint Michel) – Vigo (Santiago de Compostela) – Leixões (Porto) – Lissabon – Cádiz (Sevilla)- Málaga (Granada) – Barcelona – Nizza

Anreise und Start in Bremerhaven

Am Donnerstag, den 25.08.2016 heißt es Leinen los. Unser kleines Traumschiff,  die MS Berlin startet ab Bremerhaven zur großen Sommer-Kreuzfahrt.

Hauptziele sind London, Saint Malo, Vigo, Porto, Lissabon, Cádiz, Málaga, Barcelona und Nizza. Wir haben den Haustürservice gebucht und unser Zubringer-Taxi holt uns gegen 8 Uhr in Hünxe ab. Mit einem Koffer und zwei Gigbags für Trompete und Posaune geht es mit dem Taxi über Voerde und Essen zum Bustreffpunkt nach Dortmund. In Voerde ist Annegret zugestiegen. In Dortmund steigen wir mit einigen Leuten zu. Daniela Zahn begrüßt uns herzlich und kurz nach 11 Uhr geht’s ab nach Bremerhaven. Frau Meyer steuert uns ruckelfrei zur Küste. Während der Fahrt lernen wir die ebenfalls frich gebackenene Rentnerin Brigitte kennen. Wir haben genügend Zeit für einen gegenseitigen interessanten Erfahrungsaustausch. Gegen 16:40 Uhr trifft der Bus am Columbuskaje ein. Einchecken und Sicherheitskontrolle sind schnell und problemlos erledigt. Bei strahlend blauem Himmel laufen wir gegen 17:30 Uhr aus. Zuerst absolvieren wir alle die vorgeschriebene Seenotrettungsübung. Dabei treffen wir auf viele bekannte Gesichter.

Wir Bläserinnen und Bläser treffen uns mit Ulrich Nonnenmann zum Blasen auf Deck und begleiten das weitere Auslaufen musikalisch. Wir spielen zwei Stücke und zwei Zugaben. 😉

Unser Koffer ist inzwischen auf der Kabine eingetroffen. Wir geniessen das fantastische Wetter und nehmen unser Abendbrot auf dem Verandadeck ein. Das Buffet ist – wie von unserer letzten Kreuzfahrt zum Nordkap – noch in bester Erinnerung – vielfältig und  überzeugend.  Belohnt werden wir zusätzlich mit einer total glatten Nordsee und einem wundebaren Sonnenuntergang.

Die MS Berlin nimmt Kurs auf London. Es liegt eine Strecke von 291 Seemeilen (539 km) vor uns.

Wir sehen zahlreiche Schiffe, die auf Bremerhaven zusteuern. Das ist ein beeindruckender Anblick. Auch der Sonnenuntergang schreitet voran und taucht den Horizont in ein rotes Farbenmeer. Zahlreiche Gäste und sogar die Crew füllen allmählich das Verandadeck und bestaunen den prachtvollen Sonnenuntergang. Fast noch schöner als der Sonnenuntergang selbst, sind die fröhlichen und strahlenden Gesichter und die vor Freude funkelnden Augen der um uns staunenden und offensichtlich glücklichen Menschen. Ein Schiff das sich Gemeinde nennt.

Ein toller Auftakt zu dieser vielversprechenden Kreuzfahrt.

Bilder des Tages

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

 

London, Themse, Tower-Bridge

geplante Ankunft: Freitag, 26. August 2016 um 22 Uhr
geplante Abfahrt: Samstag, 27 August 2016 um 0 Uhr
Landausflug: 2D London Eye und Panoramafahrt bei Nacht

Nach der ruhigen Nacht ist es heute am Freitagmorgen heiter bis wolkig und ein klein wenig windiger. Nach dem wir unsere Kreditkarte für die täglichen Ausgaben auf dem Schiff an der Rezeption haben registrieren  lassen, nehmen wir unser erstes Frühstück im Innenbereich des Verandadecks.

Wir sitzen  anschließend im Yachtclub. Waltraud liest und ich gebe offline etwas Text für den Blog ein. In der Bibliothek gibt es zwar vier Stationen mit denen man via Satellit online gehen kann, aber das geht ordentlich auf‘s Reisebudget. Man/frau kann sich über die Bordkarte bequem an der Internetstation für x €/Minute einloggen. Bilder und Texte lassen sich allerdings nicht importieren und nach oben laden. Da lasse ich mir was einfallen: Texte offline editieren, über Kabel auf das Smartphone übertragen und im nächsten Hafen mit UMTS und Smartphone in den Blog kopieren. Bilder will ich ggf. auch über UMTS nach oben laden – so ist jedenfalls der Plan.

Zur Bibelzeit „Ein Licht in das Leben eines anderen bringen!“ mit Doris Schulte und der Sängerin Beate Ling sowie dem Pianisten Michael Schlierf bleiben wir im  Yachtclub sitzen. Es geht um Jokebed und Mose (2. Mose 2,10).

Danach beginnt der erste Workshop für uns Bläser mit Uli Nonnenmann. Knapp 30 Bläser sind dabei, darunter auch drei Tuben. Schon beim Einblasen klingt der Sound ausgewogen und viel versprechend. Die Stimmung ist locker und entspannt. Wir üben für heute Abend „englische“ Stücke, so zum Beispiel einige Sätze aus Händels Wassermusik, Edward Elgars Marsch aus Pomp & Circumstances, Auf großer Fahrt, einen Marsch aus Leipzig usw. und trotz Brexit die Eurovisionsfanfare (Prelude) von Marc Antonie Carpentier. Die Stücke laufen gut und Uli muss die Sätze nicht pauken, sondern kann Feinheiten zur Interpretation mit uns proben und an der Dynamik feilen. Es macht Spaß und wir sehen der Aufführung gegen 22 Uhr auf dem Deck freudig und gespannt entgegen.

Mittag essen wir auf dem Verandadeck und den sonnigen Nachmittag verbringen wir auf Liegestühlen und  den Sofas der Berlin Lounge.

Der Seetag Richtung London nimmt seinen Lauf und um kurz nach 16 Uhr kommt der Lotse an Bord. Es sind 23 °C und der Himmel ist leicht dunstig. Gleich fahren wir die Themse rauf und gegen 22 Uhr wird sich die Tower-Bridge für uns öffnen.

Die MS-Berlin erreicht gegen 18 Uhr die Themse. Nach der Mündung geht es gemächlich die Themse rauf. Die Tower-Bridge wird extra für uns geöffnet. Wir spielen dazu Elgar. Ein schönes Erlebnis.

Die MS Berlin macht direkt vor dem Tower of London  längs dem Marineschiff Belfast fest.

Im Freien auf dem Verandadeck lassen wir in Mitten der eindrucksvollen London-Kulisse den Freitag in fröhlicher Bläserrunde ausklingen.

Am Samstagmorgen frühstücken wir entspannt. Viele Mitreisende machen tagsüber Ausflüge. Wir genießen das ziemliche leere Schiff und die interessante Stadtansicht von der Themse aus. The Shard, die 310 Meter hohe Scherbe, ein 2012 eingeweihter Wolkenkratzer,  ragt direkt an unserem Liegeplatz empor. Zum Tower of London ist es nur einen Steinwurf weit. Zwei bauliche Gegensätze geben u.a. Zeit zum Nachdenken über den Turmbau zu Babel.

Erst gegen 17 Uhr startet unser Abendausflug zum London Eye.

Der Ausblick ist imposant und die Busrundfahrt durch London im Licht eindrucksvol.

Wir passieren gegen 22 Uhr die Tower Bridge. Mit dem Klang der Bordposaunen.Die MS-Berlin verlässt London. Wir nehmen Kurs auf St. Malo in Frankreich. 261 Seemeilen (483 km) liegen vor uns.

Biler des Tage

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

Saint Malo / Frankreich

Seetag Sonntag, 28. August 2016

Bereits um 9 Uhr haben wir Probe in der Sirocco Lounge. Ab 9:30 Uhr ist Gottesdienst der von xy Schulte moderiert und musikalisch außer vom Bordposaunenchor noch von Manfred Siebald, Beate Ling und Michael Schlierf gestaltet wird. Die Predigt hält xyz.

Wir haben um 11 Uhr und 15 Uhr Probe. Die  Bläserinnen und Bläser sind gut drauf. Uli erarbeitet komplexere Stücke. Das Blasen macht Spaß.

Die See wird am Nachmittag und Abend rauher. Trotzdem könnem wir im Yachtclub das Konzert mit Manfred Siebald genießen. Den Kapiänsempfang lassen wir,  wie geplant aus.

Walli streikt auf Grund des Seegangs auch beim Abendessen, das ich auf dem Verandadeck nehme. Als die Crew Beutel austeilt, verziehe ich mich in den Yachtclub und höre dem Bordpianisten zu. Er spielt u.a. Edvard Grieg – die Nordcapkreuzfahrt 2015 grüßt.

Später höre ich noch in den Vortrag von Erwin Teufel rein. Er refferiert zum Thema Europa und ich bleibe bis zum Schluss.

geplante Ankunft: Montag, 29. August 2016 um 8 Uhr
geplante Abfahrt: Montag, 29. August 2016 um 17 Uhr

Im Nordwesten Frankreichs erreichen wir am Montagmorgen gegen 6:30 Uhr Saint Malo. Die Bretange zeigt sich von ihrer leicht bewölkten und sonnigen Seite.

Den Landausflug zur Insel Mont Saint-Michel schenken wir uns, da wir die  im Watt liegende Abtei Mont-Saint-Michel in früheren Zeiten schon besucht haben. Hier werden für uns nochmal Erinnerungen wach, als wir mit den jungen Bläserinnen und Bläsern des Posaunenchores Velmar (Nordhessen) vor langer Zeit in der Bretange mal eine schöne und erlebnisreiche Bläserfreizeit genießen konnten. Wir waren jung und mit zwei orangenen VW-Bussen und unseren Blasinstrumenten unterwegs und kamen beim Sonnenaufgang hier an – aber das ist eine andere schöne Geschichte.

Neben den zahlreichen Touristen, die sich durch die enge Gasse Grande Rue schieben, wird Mont-Saint-Michel im zunehmenden Umfang auch wieder von Pilgern besucht, unter anderem auch von Pilgern auf dem Jakobsweg. Auf unserem diesjährigen 2. Streckabschnitt (Orléans nach Bayonne) haben wir an der Loiré zahlreiche Spuren und Wegweiser der Jakobswege von Mont-Saint-Michel kommend gesehen.

Wir gehen gegen 10 Uhr von Bord und machen einen kleinen individuellen Rundgang in Saint Malo. Die Kathedrale Saint Vincent  liegt natürliche auf unserer Route. Die historische Altstadt ist malerisch. Auf der alten Stadtmauer genießen wir den Ausblick auf Stadt, den Hafen, die Küste  und die kleinen Inseln im Meer.

Wir genießen den Rest des Tages an Bord auf der im Hafen liegenden MS Berlin.

Gegen 16:30 Uhr spielen wir mit dem Bordposaunen zum Auslauf in Richtung Spanien.

Bilder der Tage

Vigo (Santiago de Compostela) / Spanien

Seetag Dienstag, 30. August  2016

Ein Seetag nach unserem Geschmack. Vormittags und nachmittags je eine Bläserprobe. Am späten Nachmittag ein kurzes Konzert an Deck.

Das Wetter ist super. Blauer Himmel und 25 °C. Die Biskaya zeigt sich von ihrer besten Seite. Unterwegs sehen wir auf der ruhigen See Delphine und Wale. Ein beeindruckendes Schauspiel, wenn die Wale ihre Fontaine ausstoßen.

Abends ein Konzert mit Beate Ling und Michael Schlierf. Nachts ein Konzert mit Borgchor.

geplante Ankunft: Mittwoch, 31. August 2016 um 12:30 Uhr
geplante Abfahrt: Mittwoch, 31. August 2016 um 20 Uhr
Landausflug: 4A Santiago de Compostela

Die MS BERLIN erreicht am Nachmittag die Stadt Vigo an der Nordküste der Iberischen Halbinsel. Von dort startet der Ausflug nach Santiago de Compostela. Wir haben unsere Instrumente dabei. Das mittelalterliche Stadtbild des weltbekannten Wallfahrtsortes am Ziel des Jakobsweges wird von zahlreichen Klöstern und Kirchen mit weit über 100 Türmen bestimmt. Die herausragende Sehenswürdigkeit ist zweifellos die herrliche Kathedrale, eines der schönsten Beispiele frühromanischer Baukunst. Santiago de Compostela gehörte neben Rom und Jerusalem zu den bedeutendsten Pilgerzielen des christlichen Mittelalters.

Unser Fremdenführer steigt in den Bus mit ein und erzählt von Galicien. Wir erfahren viel …

Weiterer Text folgt …

Nach einer guten Stunde kommen wir auf dem Busparkplatz am Franziskanerklostet an. Über die …

Wir blasenauf dem großen Platz vor der Kathedrale  internatiale Musik von Händels „Wassermusik“, über „Amen“ und „When the Saints“. Zum  Abschluss den irischen Pilgersegen „Mögen die Straßen …“ mit dem Pachelbel-Kanon. Der Ablause und die Ergriffenheit der Zuhörer und von mir selbst sind großartig.

Bilder der Tage

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

Leixoes – Porto / Portugal

geplante Ankunft: Donnerstag, 1. September 2016 um 7:00 Uhr
geplante Abfahrt: Donnerstag, 1. September 2016 um 14:00 Uhr
Landausflug: 5C  Porto in Eigenregie

Bereits um 8:30 Uhr starten wir bei strahlend blauen Himmel unseren Landgang nach Porto. Der Bus 5 bringt uns bis zur Börse. Wir gehen zu Fuß durch die prachtvolle Alstadt.

Weiterer Text folgt …

Bilder des Tages

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

Lissabon / Portugal

geplante Ankunft: Freitag, 2. September 2016 um 8:00 Uhr
geplante Abfahrt: Freitag, 2. September 2016 um 22:00 Uhr
Landausflug: 6A  Lissabon Stadtrundfahrt

Schon um 9 Uhr sind wir am Kutschen-Museum. Es sind knapp 30 °C und der Himmel ist blau bis leicht dunstig. Das Museum öffnet erst um 10 Uhr. Unsere Busgruppe improvisiert. Wir gehen zu Fuß zum Palast des Präsidenten und zum prachtvollem Kloster Saint Jeronimus sowie zum Torre de Belem, dem Denkmal der Entdeckungen. Der Bus holt uns um 11 Uhr ab. Über Baxia ….

Weiterer Text folgt …

Bilder des Tages

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

Cádiz / Spanien

Seetag, Samstag 3. September 2016

Weitere Text folgt …

geplante Ankunft: Sonntag, 4. September 2016 um 7:00 Uhr
geplante Abfahrt: Sonntag, 4. September 2016 um 18:00 Uhr
Landausflug: 7C  Cádiz Stadtrundfahrt

Den Sonntagvormittag verbringen wir chillend auf dem Verandadeck bei gefühlten 33 °C im Schatten. Der mobile Empfang ist sehr gut. Das nutzen wir zum Hochladen zahlreicher Bilder der letzten Tage.

Sonntagnachmittag geht’s von Bord zum geplanten Landgang mit Stadtrundfahrt in Cadiz. Wir erfahren viel über Süd-Spanien, den Humor der Südspanier und natürlich das alte und neue Cadiz. Vor der Cathedrale machen Walli und ich eine gepflegte Kaffee-Pause. Der große  Café Amercano schmeckt – entgegen der Empfehlungen an Bord – hervorragend und ist mit mit 1,60 € sehr günstig. – jedenfalls zu unseren jüngsten Erfahrungen in Frankreich.

Zum Auslaufen um 17:45 Uhr spielen wir mit den Bordposaunen an Deck.

Vor uns liegen die Straße von Gibraltar und Malaga. Bis dahin sind es 157 Seemeilen (290 km).

Am Sonntag gegen 23:30 Uhr fährt die MS-Bperlin in die Strasse von Gibraltar ein. Die Meeresenge ist 60 km lang und 14 bis 44 km breit.Das Meer ist an dieser Stelle 300 bis 900 m tief. Die Temperatur beträgt heute Nacht 26°C.

Bilder des Tages

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stöellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

Málaga / Spanien

geplante Ankunft: Montag, 5. September 2016 um 7:00 Uhr
geplante Abfahrt: Montag, 4. September 2016 um 19:00 Uhr
Landausflug: 8C Málaga Stadtrundfahrt

Um 8:15 sitzen wir im Bus 5 zur Stadtrunfahrt in Malaga. Unsere Stadtführerin heißt Carmen und zeigt uns …

Weiterer Text folgt …

Bilder des Tages

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

Barcelona / Spanien

geplante Ankunft: Mittwoch, 7. September 2016 um 8:00 Uhr
geplante Abfahrt: Mittwoch, 7.  September 2016 um 13:00 Uhr
Landausflug: 9E Barcelona und Park Guell

Für uns einer der schönsten Landausflüge in den Garten …

Weiterer Text folgt …

Bilder des Tages

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.