Anglet 20160729

My Camino Orlèans – Bayonne

Hinweise und Links auf die übrigen, realen Etappen finden Sie / findet Ihr hier.

Achtundvierzigster Tag, 29. Juli 2016

Die Stadt Anglet liegt im Arrondissement Bayonne  direkt neben Biarritz, dem See- und Heilbad an der französischen Atlantikküste im äußersten Südwesten Frankreichs .

Etappe  Bayonne – Anglet

Bayonne, Anglet

Bayonne – Anglet 9  Fahrradkilometer

Streckenabschnitt insgesamt: 1.360 Fahrradkilometer

Tatsächliche Route vom Freitag, den 29. Juli 2016

Bayonne – Anglet

volle Distanz: 8067 m
Maximale Höhe: 40 m
Minimale Höhe: 3 m
Gesamtanstieg: 138 m
Gesamtabstieg: -139 m
Download

My Camino vom Freitag, den 29. Juli 2016

Nach dem einfachen Frühstück satteln wir auf und fahren über den Quai und die historische Brücke Pont Saint-Esprit  zur Altstadt. In Bayonne ist großes Fest mit sehr vielen verschiedenen Veranstaltungen. Fast in der gesamte Altstadt ist der motorisierte Verkehr gesperrt. Im Moment ist noch Ruhe vor dem Sturm, so können wir unsere ersten Ziele: Tourist Information und Kathedrale sehr zügig erreichen. Am Château-Vieux werden wir von der überall präsenten Polizei kontrolliert. Wir müssen unsere Gepäcktaschen öffnen und teilweise auspacken.

Aus allen Richtungen strömen rot/weiß gekleidete Menschen in die Stadt. Wir holen uns in der Tourist Information  Stempel für unsere Pilgerausweise. Wir können uns der Magie der Basken nicht entziehen und kaufen uns zwei rote  Dreieckstücher.

In der Kathedrale suchen wir nach der Jakobsfigur. Man nimmt sich uns an und händigt uns einen Plan der Kathedrale aus. Wir bekommen außerdem einen weiteren schönen Jakobus-Stempel. Wir finden innerhalb der Kathedrale die Jakobskapelle (Chapelle Saint-Jacques) und einige offensichtlich sehr alte Darstellungen der Apostel. Zum Beispiel Paulus und Franziskus. Den Jakobus finden wir jedoch heute nicht.

Außerhalb der Kathedrale in Bayonne (La Cathédrale de Bayonne) können wir in den teilweise erhaltenen Kreuzgang schauen. Direkt daneben ist es etwas ruhiger als in der unmittelbaren Innenstadt. Hier machen wir eine sehr entspannte Mittagspause in Mitten einiger vor- oder nachfeiernder Basken. Wir sehen die anderen Schinken und Wurst essen. Wir bestellen das gleiche und bekommen wahre Köstlichkeiten serviert. Der frisch abgeschnittene Schinken aus Bayonne ist eine unverfälschte Spezialität und schmeckt hervorragend. Als ich den reifen Schinken vor mir rieche, werde ich an meine Kindheit in Udenhausen erinnert. Unsere Familie schlachtete im Winter für den Eigenbedarf noch fünf Schweine. Damals wurde der Schinken im Frühjahr angeschnitten, wenn der Kuckuck rief.

Das große Volksfest Fêtes de Bayonne zieht massenhaft Menschen in die Stadt. Fast alle sind rot/weiß gekleidet. Wir schieben unsere Räder durch die Altstadt und verlassen die sich füllenden Straßen in Richtung Anglet. An einem großem Kreisverkehr mit Ampeln fädeln wir uns auf die D810 ein. Die Straße ist vierspurig und die äußeren Spuren sind kombinierte Bus-/Fahrradspuren. Der Verkehr ist hektisch und die Anstiege fordern uns bei der Hitze noch mal ordentlich. Anglet liegt zwischen Bayonne und Biarritz und wird entlang unserer Etappe von neueren Gebäuden dominiert. Nach wenigen Kilometern sind wir an der Unterkunft. Die Rezeption im Hotel öffnet erst um 17 Uhr. Zeit zum Innehalten und für eine ausgiebige Kaffeepause in einem Steakhaus nebenan auf der schattigen Terrasse.

Den geplanten Abstecher zur Strandpromenade von Biarritz am Grand Plage mit dem 73 m hohen Leuchtturm verschieben wir auf  morgen.

Pünktlich um 17 Uhr checken wir ein. Die Räder kommen in den privaten Garten des Hotel-Direktors. Zu Abend essen wir sehr gut in dem schon nachmittags erprobtem Steakhaus.

Den wunderschöner Tag in Bayonne  lassen wir in  Anglet entspannt ausklingen.

Bilder des Tages

Unterkunft

Hotel Altica Anglet
10 Allee Du Cadran Zone Du Busquet Rn 10
64600 Anglet
Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.